Der Pfeffermond Firmencup 2022 ist vorrüber

Das Warten hat sich gelohnt: Schöner gemeinsamer 5. Pfeffermond-Firmencup!

Das Warten hat sich gelohnt: Schöner gemeinsamer 5. Pfeffermond-Firmencup!


Corona hat uns lange warten lassen. Zwei Jahre mussten wir immer wieder unser Mini-Jubiläum verschieben. Das „Fünf-jährige“ ist nun, nach drei Jahren Anlauf, mit dem gestrigen Tag erfolgreiche Geschichte.

2020 und 2021 hatten wir schon die Vorbereitung aufgenommen, am Ende aber doch immer wieder wegen Corona absagen müssen. Doch dieses Jahr war es endlich soweit! Am 1. Mai 2022 fand der Dresdner Firmencup statt, zum ersten Mal mit dem neuen Hauptsponsor Pfeffermond.

Noch in der Vorbereitung musste es ein bisschen holpern, die Anmeldung konnte erst vor gar nicht langer Zeit geöffnet werden. Ort war wieder die Tolkewitzer Sporthalle, nun schon zum zweiten Mal. Nach den zwei Jahren Zwangspause fanden glücklicherweise auch alle den richtigen Weg. Letztlich waren es 86 Teams, 22 bei den Aktiven A, 24 bei den Aktiven B und 40 im Freizeitbereich. Damit waren weit über 150 Tischtennisbegeisterte bereit den Sonntag mit Spiel, Spaß und Tischtennis zu verbringen. Nicht ganz voll waren die Wettbewerbe, aber das lag letztlich an der kurzen Frist, mit der wir die Anmeldung nur öffnen konnten und vielleicht war der eine oder die andere noch nicht so sicher. Wir sind aber sicher, nächstes Jahr geht’s wieder mit „voller Hütte“ weiter.

Durch ein paar kurzfristigen Absagen bzw. Nichtantritte wurde unsere Turnierplanung dann noch mal ganz kurzfristig ein bisschen durcheinandergewirbelt. Aber mit einigen Umstellungen haben wir schnell versucht auch denjenigen die Turnierteilnahme zu ermöglichen, denen plötzlich die andere Hälfte ihres Teams abhanden gekommen war und dass alle Teams auch wirklich möglichst viele Spiele an dem Tag haben, trotz der neu gerissenen Lücken im Turnierbaum.

In jedem Fall waren wir froh um jedes Team, das schließlich den 1. Mai mit uns beim Firmencup verbringen wollte!

Nach den einleitenden Worten und der kurzen Vorstellung der neuen digitalen Möglichkeiten – Pfeffermond hat uns eine digitale Lösung für die Turniersoftware gespendet, mit der alle auch direkt auf ihren Handys und den Monitoren in der Halle ihre Ergebnisse, nächste Partien und den aktuellen Stand verfolgen konnten – ging es dann los.

Wie immer spielten die 2er-Teams zunächst zwei Einzel, bei Bedarf ein Doppel. In der Gruppenphase ging es an dem einen oder anderen Tisch schon hoch her.

Wer Appetit hatte, konnte sich beim Catering mit Wienern, Salat, Brötchen oder Kuchen stärken. Kaffee und andere Getränke gab es natürlich auch. Dass unser Einsatz für euch auch ein bisschen Familienangelegenheit ist, habt ihr sicher gerade hier gesehen, wenn euch der eine oder andere Elbenachwuchs euch begeistert Essen serviert und abkassiert hat.

Nach den Pausen ging es dann in die Platzierungsrunden. Hier hatten alle noch einige Spiele, direkten KO wollen wir nicht, es sollen ja alle einige Partien am Tag haben und möglichst ähnlich viel Zeit am Tisch verbringen können. Gewinnerteams gab es am Ende aber natürlich trotzdem!

Zuerst konnte sich im Freizeitbereich Schröder Systeme GmbH 1 (Daniel Silber, Eik Waldmann) durchsetzen.

Bei den Aktiven B setzte sich Fleischerei Wiedemann (Danny Uecker, Willy Füssel) die imaginäre Firmencup-Krone auf.

Das Turnier der Aktiven A beendete Flugschule Born-2-Fly GmbH 1 (Carlos Mühlbach, Jan Meißner) als bestes Team.

Preise gab es nicht nur für die Erstplatzierten, sondern insgesamt für sehr viele Teams! Das haben wir u. a. auch unseren tollen Sponsoren zu verdanken. Denen wir hier noch mal ausdrücklich für ihre Unterstützung, ohne die der Firmencup in dieser Form nicht möglich wäre, danken wollen. Vielen Dank an:

Pfeffermond, Born-2-fly, Tracetronic, TT-Center, AOK Plus, GEOKART, Ingenieurbüro für Wasser und Boden, Holzbau Lepski, Glasfoto.com, robotron, Micro-Epsilon, Titans, Achat-Hotels, Bäckerei Möbius, Segway Dresden, Comödie Dresden, aifinyo, Dept, Feldschlösschen, Decathlon, Monarchs, DSC Volleyball, RHG, Apotheke Gruna, Hellerauer Fruchtsäfte, Cinemaxx, BARMER, Tetako, Hilton Dresden, Schröder Systeme, Eislöwen.

Die gesamte Organisation des Turniers – Halle buchen, Tische, Netze, Banden ranholen, Sponsoren werben, Werbung machen, Catering kümmern, Turnierbäume vorbereiten, Hallenplan aufstellen, Website aufbauen und pflegen, Anmeldungen strukturieren, Fragen beantworten, Aufbauen, Abbauen, Turnierleitung, Catering betreuen, Teams betreuuen und noch ganz viel mehr – das ist alles ehrenamtliche Arbeit von Mitgliedern des TTC Elbe Dresden.

Und die zusammen genommen hunderten Stunden investierte Arbeit an Abenden und Wochenenden lohnen sich immer wieder, wenn wir sehen, dass ihr Spaß hattet. Umso schöner war es, auch schon über den Tag auf den Gängen inmer wieder ein Lob von Spielerinnen und Spielern zugeworfen bekommen zu haben. Auch diesmal fielen wir abends erschöpft, aber mit einem Lächeln im Gesicht ins Bett. Für uns ist es das wichtigste, dass wir unseren Sport für möglichst viele zugänglich machen, dass vielleicht jemand aus dem Freizeitbereich das Jucken in den Fingern auch in Zukunft nicht ignorieren kann, öfters zum Schläger greift und vielleicht auch andere ansteckt. Und, dass ihr am 2. Mai – vielleicht mit Muskelkater – schon wieder ein bisschen Lust auf den 1. Mai im nächsten Jahr habt.

Wir hatten einen tollen Tag und hoffen sehr, ihr auch! Mit ein paar Holperern, die ihr hoffentlich praktisch nicht gemerkt habt, haben wir gleich nach dem Turnier für uns schon ein paar Punkte fürs nächste Mal notiert, das werden wir in den kommenden Wochen noch einmal vertiefen und nehmen gerne eure Rückmeldungen mit auf. Über eine Mail geht euch dazu auch eine kleine Umfrage zu.

Bald werden hier auf der Website die Fotos des Tages folgen. Dann kann man schon ein bisschen in Erinnerungen schwelgen und die Teams für den 1. Mai 2023 aufstellen. Bis bald, Euer Orgateam vom Firmencup!

(Foto: Jürgen Männel/jmfoto)

2 Comments so far:

  1. Annekatrin Jülich sagt:

    Es war wieder ein Fest!
    Organisation, Ablauf und Stimmung waren toll.
    Herzlichen Dank für Eure Mühe, es hat sich- auch durch den spielfreundlichen Turniermodus- gelohnt!!!

    Bis zum nächsten Mal grüßt herzlich
    Anne vom Team 19. GS.

  2. Rene Ehnert sagt:

    Nach 2 Jahren Pause war es mal wieder ein sehr gelungenes Turnier. Der Modus macht sehr viel Spaß und der Ablauf lief reibungslos. Vielen Dank nochmal an Steve und seine fleißigen Helfer ohne die so ein Turnier nicht laufen würde. Sehen uns nächstes Jahrzehnte wieder. Gruß René vom Team Augst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.